Hasso R. Haug - Individuell geführte Malkurse

- neue Wege - ergänzende Inspirationen - interessante Begegnungen
in Aquarell - Acryl - Öl
für Anfänger und Fortgeschrittene
Einzel- oder Gruppenunterricht max. 4-5 Personen

In meinen Mal-Lektionen, welche täglich morgens, nachmittags oder abends durchgeführt werden, erlernen Sie:

  • perspektivisches Zeichnen,
  • Materialkunde .in Aquarell, Acryl und Öl
  • Farbmischübungen nach Goethes Farbkreis
  • Landschaftsmalerei
  • Farbkompositionen der modernen Malerei
  • Bildaufbau, wie baue ich ein Bild proportional auf
  • kleiner Streifzug durch die Kunstgeschichte und
  • Farbenlehre , wie wirken Farben auf den Menschen,
    was sagt die Lieblingsfarbe eines Menschen über
    die Vorlieben des alltäglichen Lebens aus u.v.m.

Malschueler

In Absprache mit den Teilnehmern finden meine Malstunden, je nach Witterung, im Atelier oder in der freien Natur statt.

Das Rüstzeug der Anfänger sollte Begeisterung, Freude und Spass an der Materie sein.

Bei den fortgeschrittenen Schülern eröffnet sich meine begleitende Funktion, d. h. individuell fördernd im Duktus der jeweils vorhandenen Fertigkeiten. Einblick ins Atelier

    Preise

    April - Oktober 3 Tage Kurs 120,00 pro Person ohne Material
    April - Oktober 5 Tage Kurs 200,00 pro Person ohne Material
    oder ganzjährig 6 Wochen Abendkurse 120,00 pro Person ohne Material.
    Die Kurse werden ab 3 Teilnehmer durchgeführt.
    Individuelle Privat-Einzelstunden 50,00

Malschueler



Ich bitte, der grossen Beliebtheit meiner individuell geführten Kurse wegen, um rechtzeitige Vormerkung / Buchung.

Das Genre meiner künstlerischen Tätigkeit erblicken Sie unter


www.haug-atelelier.de


Konstanzer Anzeiger vom
26. September 1991:

Seit 20 Jahren gibt der Konstanzer Maler Hasso R. Haug Kunstkurse für Anfänger und Fortgeschrittene in verschiedenen Genres und Techniken. Eine Ausstellung der Schülerarbeiten ist gegenwärtig in dessen Atelier, Gottlieber Straße 5, zu besichtigen. Zu Haugs Schülern zählen (von links) auch Ulrika Limberger, Marianne Scholtke und Ursula Kürschner, die schon seit 10 Jahren regelmäßig in "Hassos Kunstkursen" zu Pinsel und Palette greift.     Foto: mib


Konstanzer Marktblatt vom 17.01.1980

ENTSPANNUNG DURCH MALEN

Ein Besuch im Atelier Irene + Hasso Haug, akademischer Maler + Restaurator

Ob Wandteller, Truhen, Schränke oder Spanschachteln, siehe Abb. rechts, was ehedem nach Feldarbeit mit Blumenmotiven oder Miniaturlandschaften liebevoll verziert wurde, wird nach bäuerlichen Vorbildern im Atelier von Irene + Hasso Haug in der Gottlieberstrasse 5 entworfen und gemalt. Die Schöpfer der bäuerlichen und bildhaften Kunstwerke sind keine "Profis", sondern Schüler des akademischen Malers und Restaurators Hasso Haug, die in kleinen Gruppen den Umgang mit Pinsel und Palette lernen. Das soll aber nicht den Anschein haben, dass nur gebüffelt wird, sondern der Spass am Hobby erhalten bleibt, und dass das der Fall ist, beweist der starke Andrang zu den Kursen.

Dennoch nimmt der Künstler jeweils nur fünf Teilnehmer zu Kursen an, welche am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag von 17-19 Uhr stattfinden, so dass sich viele Anwärter gedulden müssen, bis jemand ausscheidet. Neben seiner Schulungstätigkeit werden auch wertvolle Bodenseebarockschränke in Kirsch und Eiche massiv hergestellt, welche, wie. auch die bemalten Museumskopien, weit über die Grenzen unseres Landes ihre Liebhaber finden.

Zudem werden wertvolle Bilder und Figuren restauriert und gereinigt, analysiert und vergoldet, welche von privaten und staatlichen Auftraggebern aus weiten Kreisen zur behutsamen Bearbeitung gebracht werden. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass man bei diesen Kursen nicht nur malen, sondern auch entwerfen, analysieren und fachliche Diskussionen führen kann. Interessenten können sich bei Kunstwerkstätte Haug, Gottlieberstrasse 5, Telefon 2 38 13 melden.

So stands im SÜDKURIER vom 29. Dezember 2009:

Er bringt die Natur auf die Leinwand

Hasso R. Haug gibt seit 40 Jahren Malkurse, für sozial Schwache auch mal kostenlos - Ausstellung mit Werken seiner Schüler im Frühjahr

"Das was man gibt, bekommt man auch wieder zurück", das ist einer dieser Sätze, die den Konstanzer Künstler Hasso R. Haug geprägt haben. Vielleicht wiederholt er ihn deswegen auch immer wieder gerne. Seit inzwischen 40 Jahren gibt Haug, neben seinem eigenen Schaffen, Malkurse für kunstinteressierte Laien. "Ob Schüler, Hausfrau, Unternehmer, Akademiker oder Kommunalpolitiker - alle fühlen sich in meinem Atelier in der Mayenfischstraße wohl", sagt Haug.
Angefangen hatte alles am ersten Advent im Jahr 1969. Die Nachfrage sei damals groß gewesen, also habe er sich entschieden, solche Kurse anzubieten. Haug ist ein naturalistischer Maler, ein detailgetreuer Abbilder der Realität. Von abstrakten Werken hält er nicht so viel. Porträts und Landschaftsmalerei - das ist eher die Welt von Hasso Haug. Seine Vita liest sich interessant: Seine Ausbildung hat Haug an der Kunstakademie in München und in Florenz als Meisterschüler von Carlo Magnini absolviert. Während seiner Zeit in München hat er sich unter anderem sein Geld als Pianist im Bayerischen Hof verdient, in Florenz hat er deutsche Touristen durch die Stadt geführt.

Sein Weg zur Kunst führte über das Maler-Handwerk. "Mein Vater wollte, dass ich etwas Vernünftiges lerne", sagt Haug, also absolvierte er zunächst eine Maler-Lehre. Das habe ihm immer wieder geholfen, sagt er. Zum Beispiel in München, als er auch Kinoplakate gemalt hat. Das was er gelernt hat, gibt er in seinen Kursen an seine Schüler weiter. Perspektive, Fluchtpunkt, Farbpsychologie, Kunstgeschichte - Haug will ein Rundum-Paket anbieten. "Vor allem soll es aber auch Spaß machen", erklärt der Künstler. Maximal fünf Leute kommen in einem Kurs zusammen. Sozial schwachen Menschen er-lässt er die Kosten für die Kurse auch schon mal. Anfänger und Fortgeschrittene sind meistens bunt gemischt. "So können alle von einander profitieren", sagt Haug. Er selbst wolle die Schüler auf ihrem Weg begleiten. Was das genau bedeutet? "Jeder soll frei bleiben in dem was er macht, in welche Richtung er gehen will. Ich will da nichts vorgeben und gehe auf jeden Einzelnen ein", so Haug.

Im kommenden Frühjahr plant Haug mal wieder eine große Ausstellung von Arbeiten seiner Schüler aus den gesamten vergangenen 40 Jahren. "Ich freue mich schon darauf, das wird sicher toll", erklärt der Konstanzer Künstler. (lün)

@Der Link zum Atelier von Hasso Haug: www.haug-atelier.de


| zurück zum Seitenanfang | | zurück zur Startseite "Ferienwohnung" |
| zurück zur Startseite "Atelier Hasso Haug" | Updated 01.01.2010